Eckard Dürr

Dorfkino: Hoffnungsvoller Start

Mit “Ingeborg Bachmann – Reise in die Wüste” feierte das Dorfkino im Bürgertreff im Juni Premiere. Sechs Vorstellungen später hat Initiator Frank Neumann-Stade eine erste Zwischenbilanz gezogen: “Ich bin zufrieden, das Dorfkino entwickelt sich.” Und das, obwohl im Sommer viele Freiluftveranstaltungen attraktive Alternativen zum Filme-schauen sind. Nicht alle Vorstellungen waren bisher gleich gut besucht. Die […]

Dorfkino: Hoffnungsvoller Start Read More »

Ab 8. Juni: Dorfkino im Bürgertreff

Der Bürgertreff schließt eine Lücke im Kulturleben von Neuendettelsau: Es gibt wieder Kino im Ort: regelmäßig, mit Filmclub-Feeling, mit guten Spiel- und Dokumentarfilmen für Kinder und Erwachsene. Am 8. Juni ist Premiere. Mit Sektempfang und dem Film “Ingeborg Bachmann – Reise in die Wüste”. Das Bündnis für Familie will mit dem “Dorfkino im Bürgertreff” Menschen

Ab 8. Juni: Dorfkino im Bürgertreff Read More »

Arbeitsfeld Demokratie

Als Schüler sich auf dem Schulhof prügeln, veranstaltet der Lehrer am Ende der Woche mit der ganzen Klasse eine Gerichtsstunde. Schülerinnen und Schüler sollen ihre gewalttätigen Kameraden anhören, deren Schilderungen und Motive bewerten und schließlich ein Urteil fällen. Diese Szene ereignete 1949, in dem Jahr, als das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland verkündet worden ist.

Arbeitsfeld Demokratie Read More »

Dream a Little Dream

Anna Wenings Stimme fesselt. Kristallklar kommt sie leicht verstärkt aus dem Lautsprecher. Bei schwingenden Melodien und bei country-adaptierten Stücken, wenn sie Lenard Cohen singt und Sheryl Crow. Behutsam begleitet von Ludwig Krönerts Gitarre verbindet sie sich zu einer wundervollen Darbietung. Das “Duo AnnaLou” trat am Freitag (3. Mai) im Bürgertreff auf. Ein eindrucksvolles Konzert, das

Dream a Little Dream Read More »

Krokodile aus dem Drucker

Das überlange Krokodil sieht aus wie Spielzeug für ein Kleinkind – ein fein ausgearbeiteter Kopf, ein Stummelschwanz und dazwischen etwa zwei Dutzend Glieder und vier ausladende Beine. Das Tier aus Kunststoff ist beweglich wie eine Kette. Da hat sich jemand viel Arbeit gemacht und die Glieder akkurat zusammengesteckt, denkt sich der Betrachter. Doch Frank Neumann-Staude

Krokodile aus dem Drucker Read More »

Blicke in die Tiefen des Alls

Mit Entfernungen kennen wir uns aus – meinen wir zumindest: 600 Kilometer von Neuendettelsau nach Hamburg, vier Stunden Flug zu den Kanarischen Urlaubsinseln, und Manche*r war schon einen Tag unterwegs um die halbe Welt nach Neuseeland. Und wenn wir unseren Planeten verlassen? 1,3 Millionen Mal passt die Erde in die Sonne; bis ans Ende unseres

Blicke in die Tiefen des Alls Read More »

Ein Jahr Bürgertreff: Bündnis für Familie zieht Bilanz

Der vor gut einem Jahr eröffnete Bürgertreff ist nach den Worten von Petra Schweigert „eine Bereicherung für Neuendettelsau“. Rund 360 Veranstaltung zeigten, dass eine hohe Nachfrage im Ort für diesen Raum in der Passage bestehe, sagte die stellvertretende Vorsitzendes des Bündnis für Familie in der Jahresversammlung. Rund ein Drittel der Veranstaltungen waren Offene Treffen, die

Ein Jahr Bürgertreff: Bündnis für Familie zieht Bilanz Read More »

“Einsamkeit hat viele Gesichter”

Am Freitag, 12. April, hat Bürgermeister Christoph Schmoll die Ausstellung „Einsamkeit hat viele Gesichter“ in der „Passage“ eröffnet. Einsamkeit sei in unserer Gesellschaft ein immer häufiger anzutreffendes Problem, sagte er in seinem Grußwort. Deshalb sei es sehr positiv, mit der Ausstellung auf die Problematik aufmerksam zu machen und den Betrachtern Impulse zu geben. Er dankte

“Einsamkeit hat viele Gesichter” Read More »

Balladen, Blues und mehr

Das war eine ganz feine Wohnzimmermusik, als vergangenen Freitag (22. März) die Gruppe „Four Folks“ im Bürgertreff spielte. In der Tet ein “Musikalischen Feierabend”, den die Besucherinnen und Besucher bei einem Getränk in gemütlicher Runde genießen konnten. Das Quartett war zum zweiten Mal im Bürgertreff zu Gast. Und das mit einem neuen Programm, das –

Balladen, Blues und mehr Read More »

“Lottes Glück” im Bürgertreff

Die Novelle von Dora Duncker (1855 – 1916) klingt für manche Ohren vielleicht ein wenig altbacken. “Lottes Glück” spielt in der Zeit der industriellen Revolution, Dunckers Schreibstil entspricht dem der Hochzeit der romantischen Literatur. Doch der Inhalt der Novelle hat nichts an seiner zeitüberspannenden Aktualität eingebüßt. Das hat der Schauspieler Gerald Leiß dem Publikum am

“Lottes Glück” im Bürgertreff Read More »

Nach oben scrollen